Band 2.3: Schriften zur chinesischen Philosophie und Literatur

martin-buber-werke-bd-2-3Zu einer Zeit, als sich die europäische Sinologie noch in einem frühen Entwicklungsstadium befand, zeigte Martin Buber bereits ein tiefes Verständnis für einige Grundgedanken des chinesischen Denkens. Dazu gehört vor allem, dass er den Tao als transzendent und immanent zugleich interpretierte und dass er auf jene allumfassende Ordnung aufmerksam wurde, innerhalb derer sich die diesseitige und die jenseitige Welt berühren.

Der Band vereinigt verschiedene, darunter bislang unveröffentlichte Schriften Bubers zur chinesischen Philosophie und Literatur.

Martin Buber
Schriften zur chinesischen Philosophie und Literatur
Martin Buber-Werkausgabe (MBW), Bd. 2/3
Herausgegeben von Irene Eber
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 480 Seiten, 15,0 x 22,5 cm
ISBN: 978-3-579-02674-9

>> Blick ins Buch
>> Buch bestellen